#
#

Ausbildungsberuf:

Luftverkehrs­kaufmann/-frau

Übersicht

Luftverkehrskaufleute übernehmen organisatorische Aufgaben in der Passagier- und Flugzeugabfertigung, in Einkauf und Vertrieb und organisieren die Abläufe am Terminal. Sie kaufen Treibstoff und Ersatzteile ein, organisieren den Personaleinsatz und stellen Streckenunterlagen zusammen. Speditionen, Handels- oder Industrieunternehmen beraten sie über das Dienstleistungsangebot im Bereich Luftfracht, verkaufen Frachtraum, berechnen Frachtkapazitäten, erstellen Frachtpapiere und erledigen Zollformalitäten. Darüber hinaus analysieren sie Marktdaten, entwickeln Marketingstrategien und neue Konzepte für den Passage- und Frachtverkauf. Sie wirken bei der Personalplanung und Personalbeschaffung mit, führen Bestands- und Erfolgskonten, wickeln Zahlungsvorgänge ab, ermitteln Bilanz- und Erfolgskennzahlen und werten diese aus. Außerdem beraten sie Privat- und Firmenkunden, z.B. Reiseveranstalter, über Flugverbindungen und Tarife, berechnen Flugpreise, verkaufen Flugpassagen, reservieren Plätze und buchen auf Wunsch Hotelzimmer oder Mietwagen. Im Schalterdienst fertigen sie Fluggäste und Gepäck ab.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Berufsschule

1 Tag bzw. 2 Tage je Woche oder Blockunterricht
Ausbildungsvoraussetzungen
  • +
    Kaufmännisches Denken (z.B. beim Berechnen von Frachtkosten oder beim Erstellen von Angeboten)
  • +
    Verhandlungsgeschick (z.B. beim Aushandeln von Transportkonditionen)
  • +
    Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit (z.B. bei der Kundenberatung am Schalter)
  • +
    Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Kontrollieren der Einhaltung von Ladeanweisungen, bei der Umsetzung von Sicherheitsvorschriften)
  • +
    Mathematik (z.B. beim Durchführen von Kosten- und Leistungsrechnungen, bei der Erstellung von Statistiken)
  • +
    Deutsch (z.B. für die Kundenberatung und Personalbetreuung)
  • +
    Englisch (z.B. für den Umgang mit internationalen Passagieren)
  • +
    Wirtschaft (z.B. für Aufgaben im Finanz­ und Rechnungswesen)

Bis zu 60.000 Ausbildungsplätze im Tourismus – auch in Deiner Nähe:

Eine Auswahl interessanter Ausbildungsplatz-Börsen, die Dich weiterbringen. Weitere Angebote findest du unter "Regionale Infos".

AUBI-plus
www.aubi-plus.de

Azubicareer
www.azubicareer.de

Azubister
www.azubister.net

Azubiyo
www.azubiyo.de

Bundesagentur für Arbeit
www.jobboerse.arbeitsagentur.de

DEHOGA Baden-Württemberg
www.wir-gastfreunde.de

Deutsche Zentrale für Tourismus
www.germany.travel

Deutscher Reiseverband (DRV)
www.tourismus-azubi.de

fvw 
www.touristik-jobs.fvw.de

IHK
www.ihk-lehrstellenboerse.de

Ministerium für Wirtschaft Arbeit & Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
www.durchstarten-in-mv.de


Monster
www.monster.de

Stepstone: 
www.stepstone.de

Tourismusnetzwerk Thüringen: 
www.thueringen.tourismusnetzwerk.info